Öffentliche Mitwirkung: Unterhaltsperimeter Gemeindestrasse 3. Klasse Hinterbongertweg - Murris und Gretschins

28. Juni 2022

Der Gemeinderat beauftragte Guido Germann als Sachverständigen einen Unterhaltsperimeter 3. Klasse, Hinterbongertweg - Murris und Gretschins auszuarbeiten.

Handlungsbedarf besteht, weil der Unterhalt an dieser Strasse seit einiger Zeit nicht mehr ordentlich wahr­genommen wird.

Gemäss dem Kataster «Strassenklassierung Gde» der politischen Gemeinde Wartau ist der Hinterbongertweg ab dem Abzweiger Dorfstrasse, Gretschins bis zur Einmündung Murris als Gemeindestrasse 3. Klasse klassiert und zugeteilt. Bei diesen Strassen obliegt gemäss Art. 73 Abs.1 des Strassengesetzes (sGS 732.1; abgekürzt StrG) die Pflicht zum Bau und Unterhalt der Strassen den Eigentümerinnen und Eigentümern der betroffenen Grundstücke.

Entlang der erwähnten Strasse befinden sich zahlreiche Grundeigentümer von Liegenschaften, die über diese Strasse erschlossen sind. Um die Unterhaltspflicht zu gewährleisten, soll ein Unterhaltsperimeter gebildet werden. Dieser liegt nun im Entwurf vor, der den betroffenen Grundeigentümer/innen zugestellt und an der Informationsveranstaltung vom 27. Juni 2022 vorgestellt wurde.

Der Berichtsentwurf sowie der Beitragsplan werden einem Mitwirkungsverfahren unterstellt vom Dienstag, 28. Juni 2022 bis Freitag, 19. August 2022. Das Anzeige- und Auflageverfahren erfolgt nach Auswertung der Vernehmlassungen bzw. Mitwirkung und Beschlussfassung im Gemeinderat.

Die Unterlagen sind auf der E-Mitwirkungsplattform https://mitwirken-wartau.ch aufgeschaltet. Sie liegen ausserdem während der Mitwirkungsfrist auch im Rathaus, Azmoos, Korridor 2. OG, öffentlich auf.

Der Gemeinderat dankt den Teilnehmenden für die elektronische Übermittlung der Stellungnahmen, Anliegen und Anträge bis 19. August 2022.

Azmoos, im Juni 2022                                                                       Gemeinderat Wartau