Willkommen auf der Website des Wartau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Wartau

Feuerungskontrolle

Verantwortlich: Senn, Hans-Jürg

Für die Feuerungskontrolle kleinerer Öl-, Gas- und Holzfeuerungen sind die Gemeinden zuständig.

Die Abgase der Ölheizung werden alle 2 Jahre und die der Gasheizung alle 4 Jahre ausgemessen.
Dank den Kontrollen wurden grosse Verbesserungen bei den Emissionen von Feuerungen erzielt. Dies hat entscheidend zur Abnahme der Stickoxid- und Feinstaub Konzentration in der Aussenluft beigetragen.

Holzfeuerungen tragen während der Heizsaison insbesondere bezüglich Feinstaub und Russ erheblich zur Luftbelastung bei.
Alle Holzfeuerungen unterstehen einer visuellen Kontrollpflicht, die durch den Kaminfeger periodisch durchgeführt wird. Bei Holzheizkesseln muss die Einhaltung der Grenzwerte alle 4 Jahre, bei Restholzfeuerungen alle 2 Jahre mit Emissionsmessungen sichergestellt werden.

Kaminfegermeister und Feuerungskontrolleur, Hans-Jürg Senn, berät Hauseigentümerinnen und -eigentümer als neutrale Fachperson, wie bei Problemen zweckmässig vorgegangen werden kann.

Damit die Feuerungskontrolle durchgeführt werden kann, erhalten die Betroffenen rechtzeitig eine Ankündigung.


Publikationen

Name Datum Laden
Luftreinhaltemassnahmen bei Feuerungen 09.09.2008 (pdf, 265.0 kB)
Luftreinhaltemassnahmen, Gebührentarif 09.09.2009 (pdf, 238.9 kB)


zur Übersicht