Willkommen auf der Website der Gemeinde Wartau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

  • Gemeindeverwaltung

    Poststrasse 51
    9478 Azmoos
    info@wartau.ch
    Tel. 058 228 20 50
    Fax 058 228 20 55
  • Öffnungszeiten

    Montag - Freitag
    08.30 - 11.30 und
    14.00 - 17.00
    Termine ausserhalb der
    Bürozeiten sind auf tel.
    Voranmeldung möglich.



Suchen Sie Erholung?


Wer Erholung in der freien Natur finden möchte, muss in der Gemeinde Wartau mit den Dörfern und Weilern Trübbach, Azmoos, Malans, Oberschan, Gretschins, Fontnas, Weite, Murris und Plattis nicht lange suchen.

Freizeit - Der Alpenrhein verbindet das Wartau nicht nur mit dem angrenzenden Fürstentum Liechtenstein, sondern ist zusammen mit der weiten Talebene auch ein geschätztes Naherholungsgebiet. Der autofreie Rheindamm und die Feldwege in der weitläufigen Talebene laden dazu ein, sich sportlich zu betätigen oder einfach einen gemütlichen Spaziergang zu unternehmen. Auf dem Wartauer Sagen- und Geschichtsweg erkunden Interessierte auf einer Rundtour die Wartauer Kultur und Landschaft.

Die Hänge und Hügel am Fusse von Gonzen, Gauschla und Alvier sowie Palfris – die Hochebene zwischen den drei Wartauer Hausbergen – bieten zahlreiche Routen zum Biken, Klettern und Wandern. Eine willkommene Erfrischung auf dem Weg ins Tal bietet ein idyllisches Naturbad oberhalb von Oberschan. Wer es etwas wärmer und luxuriöser mag, findet Entspannung im Thermalbad und in der Wellness-Oase im nahe gelegenen Bad Ragaz.

Die Alvierkette am Rand des Alpsteinmassivs ist im Winter ein Eldorado für Ski- und Schneeschuhwanderer, wo Skihäuser zum Einkehren einladen. Mit Lift oder Bahn geht es in unmittelbarer Nähe in die Skigebiete Pizol, Flumserberg und Malbun. Am Pizol fahren Wartauer Einwohner zum Einheimischen-Tarif. Die Seilbahn Oberschan – Hotel Alvier ist der Ausgangspunkt zum Schlittelplausch in der Gemeinde.
Wer seine Freizeit im Umkreis von Gleichgesinnten verbringen möchte, findet in der Gemeinde ein breitgefächertes Angebot an Vereinen für Jung und Alt, seien dies Sportvereine, Musikgesellschaften, die Wartauer Fasnacht, eine oder auch gemeinnützige Organisationen.

Kultur - Die ältesten Spuren von Menschen im Wartau führen bis in die Mittelsteinzeit (8. bis 6. Jahrtausend v. Chr.) zurück. Funde von Getreidepollen lassen darauf schliessen, dass bereits im 6. Jahrtausend v. Chr. Getreide angebaut wurde. Wartau ist damit eine jener Gegenden der Schweiz, in denen Ackerbau am frühesten nachweisbar ist – eine Gegend, in der Menschen seit Jahrtausenden eine Zukunft finden. Das für die Gemeinde namengebende Wahrzeichen, die «Warte ob der Au», thront als Burgruine stolz über dem Dorf Gretschins. Auf der Alp Palfris haben die alten Walser Siedlungspuren hinterlassen. Als Zeugen gelebten Brauchtums gibt es in Oberschan die Silvesterchläuse und in Trübbach die alte Fasnacht. Besondere Zeitzeugen aus früheren Zeiten finden sich in der liebevoll zusammengestellten heimatkundlichen Sammlung Postlis Stadel in Oberschan. Spannende Erlebnisse bieten auch die Festungsanlage Magletsch und das Eisenbergwerk Gonzen bei Sargans. 

Dass ländliche Gebiete Kulturprovinzen seien, trifft auf die Region rund um Wartau nicht zu. Reichhaltige Kulturkost bieten das Kunstmuseum Liechtenstein, das Theater am Kirchplatz in Schaan, die Kleintheaterbühnen fabriggli in Buchs, das Alte Kino in Mels und das Schloss Werdenberg.  In regelmässigen Abständen finden in Werdenberg, Balzers, Vaduz und dem angrenzenden Sarganserland auch Musiktheateraufführungen statt. Auch Filmliebhaber kommen mit den Kinos in Sargans und Buchs voll auf ihre Kosten.

Druck Version PDF