http://www.wartau.ch/de/politik/abstimmungsresultate/welcome.php?action=showobject&object_id=2402611
18.01.2018 01:27:55


Abstimmung

 

Kontakt: Gemeinderatskanzlei Wartau
Dokument: eidg._Abstimmungsresultate.pdf (74.9 kB)
Eidgenössische Vorlagen
Bundesbeschluss vom 14. März 2017 über die Ernährungssicherheit (direkter Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative «Für Ernährungssicherheit»)
Formulierung:Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 14. März 2017 über die Ernährungssicherheit annehmen? (Direkter Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative «Für Ernährungssicherheit»).
Beschreibung:Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln soll auch in Zukunft sichergestellt werden. Der neue Verfassungsartikel verlangt, dass der Bund die dafür nötigen Voraussetzungen schafft.
Stimmbeteiligung:45.2 %
Ergebnis:Die Vorlage wurde angenommen.
Im Detail:Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 915 421 15  

Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer (BBl 2017 2381)
Formulierung:Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer annehmen?
Beschreibung:Die beiden Vorlagen (Verfassungsänderung und Gesetzesänderung) betreffen die Altersvorsorge. Sie sind miteinander verknüpft: Die Reform tritt nur in Kraft, wenn beide Vorlagen am 24. September angenommen werden. Die beiden Vorlagen sollen die Renten der AHV und der obligatorischen beruflichen Vorsorge mit Entlastungsmassnahmen und zusätzlichen Einnahmen sichern. Die Reform vereinheitlicht das Rentenalter von Mann und Frau bei 65 Jahren. Sie ermöglicht gleichzeitig die flexible Pensionierung zwischen 62 und 70 Jahren und verbessert die Altersvorsorge von Personen mit Teilzeitarbeit und tiefen Einkommen.
Stimmbeteiligung:45.4 %
Ergebnis:Die Vorlage wurde abgelehnt.
Im Detail:Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 583 768 5  

Bundesgesetz vom 17. März 2017 über die Reform der Altersvorsorge 2020
Formulierung:Wollen Sie das Bundesgesetz vom 17. März 2017 über die Reform der Altersvorsorge 2020 annehmen?
Beschreibung:Die beiden Vorlagen (Verfassungsänderung und Gesetzesänderung) betreffen die Altersvorsorge. Sie sind miteinander verknüpft: Die Reform tritt nur in Kraft, wenn beide Vorlagen am 24. September angenommen werden.
Die beiden Vorlagen sollen die Renten der AHV und der obligatorischen beruflichen Vorsorge mit Entlastungsmassnahmen und zusätzlichen Einnahmen sichern. Die Reform vereinheitlicht das Rentenalter von Mann und Frau bei 65 Jahren. Sie ermöglicht gleichzeitig die flexible Pensionierung zwischen 62 und 70 Jahren und verbessert die Altersvorsorge von Personen mit Teilzeitarbeit und tiefen Einkommen.
Stimmbeteiligung:44.8 %
Ergebnis:Die Vorlage wurde abgelehnt.
Im Detail:Ja Nein Leer Ungültig
Vorlage: 553 780 4  

zur Übersicht