Willkommen auf der Website des Wartau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Wartau

Mitwirkungsverfahren «Teilrevision Ortsplanung Plattis VI»

Ausgangslage
Die Müller Azmoos AG Gemüseanbauorganisation ist in der Gemüseverarbeitung / im Gemü­sehandel tätig. In Zusammenarbeit mit Landwirten aus der gesamten Ostschweiz produziert das Unternehmen Karotten, Kartoffeln, Spinat, Chicorée-Wurzeln und Zwiebeln für Detailhan­del (u.a. Coop, Migros), Gastronomie und Verarbeitung. Die Aufbereitungs- und Lagerhallen befinden sich in Wartau auf den Parzellen Nr. 1191, 1290, 1291, 3522 und 3723 am Standort Plattis, wo in den letzten rund 25 Jahren verschiedene Betriebserweiterungen erfolgt sind (letztmals 2014 mit der Erweiterung Plattis IV bzw. 2017 mit der Erweiterung Plattis V). Das gesamte Betriebsareal liegt im Überbauungsplanperimeter Plattis III.
Das Unternehmen plant für die nächsten Jahren u.a. aus Kosten- und Risikoüberlegungen ein weiteres Wachstum, stösst im bestehenden Areal aber bereits jetzt an die Kapazitätsgrenzen. Die Müller Azmoos AG beabsichtigt deshalb eine Betriebserweiterung, die auf den Parzellen Nr. 1191 und 3242 erfolgen soll. Vorgesehen sind die Erstellung von zwei zusätzlichen Hallen (Produktion, Lager), die Erweiterung einer bestehenden Halle sowie zusätzliche Aussenlager. Die Politische Gemeinde Wartau unterstützt dieses Vorhaben mit der dazu notwendigen Ein­zonung einer Teilfläche der Parzelle Nr. 3242 (13’278 m2 von total 14’358 m2), der Anpassung des Überbauungsplans Plattis III und der Teilrevision des Strassenplans. Die Ortsgemeinde Wartau als Eigentümerin der Parzelle Nr. 3242 hat sich bereit erklärt, der Müller Azmoos AG auf der neu eingezonten Fläche das Baurecht zu gewähren.

Planungsmittel / Grundlagen
Für die Umsetzung der Betriebserweiterung liegen nun folgende durch das kantonale Amt für Raumentwicklung und Geoinformation vorgeprüfte Planungsmittel und Grundlagen vor:

Planungsmittel:
- Teilzonenplan Plattis VI 1:2000
- 4. Änderung Sondernutzungsplan Plattis III 1:1000
- Erweiterung und Anpassung Teilstrassenplan 1:1000, Gewerbestrasse G3, Nr. 287 /
  Rheinweg G2, Nr. 67
- Aufhebung Richtplan Plattis IV vom 15.10.2013 1:1000

Grundlage:
- Planungs- und Mitwirkungsbericht vom 14.09.2020

Mitwirkung und Anhörung Bevölkerung
Gemäss Art. 34 PBG (Planungs- und Baugesetz. sGS 731.1) und Art. 4 RPG (Bundesgesetz über die Raumplanung, Raumpla­nungs­gesetz, SR 700) wird die mit Planungsaufgaben be­traute Behörde aufgefordert, die Bevölke­rung über die Ziele und Abläufe der Planung zu infor­mieren. Sie hat zudem dafür zu sorgen, dass die Bevölkerung bei der Planung in geeigneter Weise mitwirken kann. Die Pläne nach diesen Gesetzen sind öffentlich. Diese Information bzw. Mitwirkung hat zu er­fol­gen, bevor die wesentlichen Entscheide gefällt werden.
Die Planungsmittel werden vom 15. September bis 14. Oktober 2020 der Mitwirkung unter­stellt. Während diesem Zeitraum liegen die Planungsmittel im Rathaus, Azmoos, Bauverwal­tung, Büro Nr. 10 (2. OG), öffentlich zur Einsichtnahme auf. Ebenso sind sie auf der Homepage der Gemeinde Wartau www.wartau.ch unter der Rubrik Aktuelles (Downloads PDF-Dateien) in elektronischer Form einsehbar.
Eventuelle Anträge oder Stellungnahmen im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens sind schrift­lich bis spätestens 14. Oktober 2020 mit dem Vermerk «Teilrevision Ortsplanung Plattis VI» an den Gemeinderat ein­zureichen.
Betroffene Eigentümerinnen und Eigentümer im Gebiet Plattis werden direkt angeschrieben.


Dokumente Planungs- und Mitwirkungsbericht (pdf, 3300.6 kB)
Teilzonenplan Plattis VI (pdf, 607.2 kB)
Sondernutzungsplan Plattis VI (pdf, 1032.1 kB)
Teilstrassenplan Plattis (pdf, 543.5 kB)
Aufhebung Richtplan Plattis IV (pdf, 516.0 kB)


Datum der Neuigkeit 14. Sept. 2020